Schwerpunkte

Unser integrativ arbeitender Kindergarten in schönen, großzügigen, hellen Räumlichkeiten liegt inmitten unserer christlichen Lebensgemeinschaft am Dorfrand von See.
In diesem Umfeld bieten sich uns vielseitige Möglichkeiten, um den Kindern lebensnahes Wissen und zahlreiche schöne Erlebnisse zu ermöglichen.

Unser ERZIEHUNGSSTIL: Unser Miteinander ist liebevoll-humorvoll-klar. (ganzheitliches, spielerisches Lernen mit nachvollziehbaren, klaren Regeln und Strukturen, aber auch situationsorientiert mit viel Spaß)
Jedes Kind soll sich bei uns in seiner Einzigartigkeit wahr- ernst- und vor allem angenommen und geborgen fühlen.

Unsere Schwerpunkte:

Kleingruppen:
individuelle Förderung der Kinder in festen, altersspeziefischen Kleingruppen (ca. 3-4x wöchentlich, zeitlich begrenzte Angebote, Vorschule öfter), ansonsten spielen und lernen alle Kinder von- und miteinander in der Gesamtgruppe zusammen

Natur erleben:

  • Bioland-Bauernhof hautnah: Kälbchen streicheln, Kühe und Hühner füttern, Küken anschauen
  • Besuch in der Milchkammer: Was kann man alles aus Milch herstellen? Wie wird Käse gemacht? …und schmeckt er auch? Käse und Fruchtjoghurt probieren
  • Vom Korn zum Brot bzw. Gebäck: u.a. Mehl mahlen mit der Handgetreidemühle, Besuch beim Bäcker in unserer Backstube mit anschließendem Backen von süßem Vollkornhefegebäck
  • Woher kommen die Kartoffeln? u.a. Wanderung zum Kartoffelacker, schauen, wie der Kartoffel-Vollernter funktioniert und natürlich selber ernten. Wird es für das Abendessen reichen?
  • Besuch in unserer Bio-Gärtnerei: Was wächst denn hier? … und Samen und Pflanzen holen für die…
  • Vorschulbeete beim Kindergarten: Gemüse säen, pflanzen, pflegen, – abwarten – und dann ernten und genießen!
  • Wie wird Butter gemacht? Mmm – selbstgemachte (Kräuter-) Butter zum Stockbrot am Lagerfeuer bei der Vorschulübernachtung
  • Kaninchenbesuch: Besuch eines befreundeten Kaninchenzüchters mit großen und kleinen Kaninchen zum Streicheln, Kuscheln, Füttern und Spielen
  • viel Spiel und Spaß im Freien: auf unserem Waldspielplatz, der Fußballwiese, dem Ballplatz, im Wald und unserem Spielplatz vor dem Kindergarten,
  • Ausflug in den Tiergarten Nürnberg
  • … und natürlich die Jahreszeiten und die Natur bewußt entdecken und erleben

Altenheimkontakt:
spontane und regelmäßige gegenseitige Einladungen und Besuche mit Singen und Tanzen usw., Hilfe einiger Seniorinnen bei der Zubereitung unserer Erntedank-Suppe, beim Laternenzug gehen wir in und um unser Altenheim, Bastelgeschenke, gemeinsam gestaltete Weihnachtsfeier, uvm.

Christliche Werte:
sich selbst und jeden anderen von Gott geliebt und angenommen wissen, christliche Feste im Jahreslauf erleben und gestalten, Geschichten aus der Kinderbibel, gemeinsames Unterstützen eines Patenkindes (worldvision)

Soziales Miteinander:
Wie gehen wir miteinander um, damit es JEDEM gut geht?
Mit unserem Kindergarten-Motto „ICH BIN NICHT ALLEIN“ vermitteln wir den Kindern, dass einerseits immer jemand für sie da ist (Familie, Gott, Freunde, Erzieherinnen…), aber auch ihre Mitmenschen Bedürfnisse haben, die sie wahrnehmen und respektieren lernen sollen.
Auch Kinder mit Handikaps sind bei uns herzlich willkommen.

Musische Bildung:
durch den Jahreslauf mit vielen Liedern, Rhythmik (mit und ohne Instrumente), Kreis- Tanz- und Bewegungsspielen mit Klavierbegleitung

Lebenspraktische Erziehung:
unterstützen beim Erwerb der Basiskompetenzen: u.a. fördern von Kreativität, Selbständigkeit …..fit für die Schule und das Leben

… und „unsere“ Kinder beim SPIELEN, LACHEN und KIND-SEIN-DÜRFEN begleiten

Anmeldung: bitte telefonisch Kontakt aufnehmen. Bei einem Besichtigungstermin erfahren Sie mehr.